Einzelnachhilfe zu Hause
im Landkreis Northeim

Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten

Nachhilfe Northeim Mathe, Nachhilfe Uslar Mathe, Nachhilfe Nörten-Hardenberg Mathe, Nachhilfe Hardegsen Mathe, Nachhilfe Moringen Mathe, Nachhilfe Katlenburg-Lindau Mathe, Nachhilfe Bodenfelde Mathe, Nachhilfe Kreiensen Mathe, Nachhilfe Einbeck Mathe, Nachhilfe Bad Gandersheim Mathe, Nachhilfe Dassel Mathe, Nachhilfe Kalefeld Mathe,

HNA, Sollinger Allgemeine, 13.11.2017

Institut des Jahres sitzt in Uslar 

Franchisenehmer Steffen Ludwig nach 2010 erneut erfolgreichstes Nachhilfe-Büro

USLAR. Zum zweiten Mal nach 2010 wurde das für die hiesige Region zuständige Abacus-Nachhilfeinstitut von Steffen Ludwig als erfolgreichstes des Jahres (Schuljahr 2016/17) ausgezeichnet. Entscheidende Kriterien für den Titel „Franchisenehmer des Jahres“ sind unter anderem Notensteigerungen der Nachhilfeschüler im Anmeldezeitraum, Qualität der Nachhilfe vor Ort, Erfolgsquoten, Zufriedenheit der Schüler und Eltern sowie das Engagement des Institutsleiters im Gesamtsystem.
Für den Erfolg im internen Wettbewerb wurde Institutsleiter Steffen Ludwig anlässlich der Jahrestagung in Leipzig mit einem Präsent und einer Urkunde durch Abacus-Gründer und Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Garmaier ausgezeichnet.
In seiner Laudatio betonte der Geschäftsführer Nord, Frank Hopp, dass für den Erfolg der „höchst effektive Einzelnachhilfeunterricht und die hervorragende Unternehmensführung des Institutsleiters“ ausschlaggebend gewesen seien. Ludwig gab den Dank an seine Mitarbeiter weiter. Ohne die „exzellente Kundenbetreuung“ durch sein Büroteam am Stammsitz in Uslar sowie die „zuverlässigen Außendienstler“ und nicht zuletzt die „effektive Arbeit“ der 250 Nachhilfelehrer wäre so ein Erfolg nicht möglich gewesen. Vom Stammsitz in Uslar aus betreut das Abacus-Team HarzWeserLand seit 2001 neben dem Kreis Northeim auch die Kreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Höxter und seit 2016 zudem die Landkreise Göttingen und Goslar. (nh)

hallo Sonntag, Northeim, 28.10.2017

Ausgezeichnete Leistung

Abacus Harzweserland gewinnt Wettbewerb


USLAR - Entscheidende Kriterien für den Titel „Franchisenehmer des Jahres“
bei Abacus sind unter anderem die Notensteigerung der Nachhilfeschüler
im Anmeldezeitraum, Qualität der Nachhilfe vor Ort, Erfolgsquoten, Zufriedenheitder Schüler und Eltern sowie das Engagement des Institutsleiters im Gesamtsystem.
Für diesen Erfolg im internen Wettbewerb wurde Institutsleiter Steffen
Ludwig anlässlich der Abacus Jahrestagung in Leipzig mit einem Präsent
und einer Urkunde vom Abacus-Gründer und Hauptgeschäftsführer
Dr. Gerd Garmaier ausgezeichnet.
Vom Stammsitz Uslar aus betreut das Abacus-Team Harzweserland
seit 2001 neben dem Landkreis Northeim auch die Landkreise Hameln-Pyrmont,
Holzminden und Höxter. Seit Beginn 2016 zudem auch die Landkreise
Göttingen und Goslar.

Hallo Sonntag, 5.11.2016

Sollinger Allgemeine (HNA), 1.11.2016

Ludwig erhielt Innovationspreis von Abacus

Der Uslarer Institutsleiter Steffen Ludwig ist während der Jahrestagung der ABACUS-Nachhilfe-Institute in Fürstenfeldbruck mit dem Innovationspreis 2016 für die beste Idee zur Förderung des ABACUS-Franchise-Systems ausgezeichnet worden.
Ludwig als Institutsleiter zuständig für das Gebiet Harzweserland mit den Landkreisen Göttingen, Goslar, Hameln-Pyrmont, Höxter, Holzminden, Northeim und Osterode, wurde von ABACUS-Gründer Dr. Gerd Garmaier und dem Master-Franchisenehmer Nord, Herrn Frank Hopp, mit einer Urkunde und einem Geschenk dafür ausgezeichnet, dass er im vergangenen Jahr ein internes Werbemittelportal initiiert hat, welches inzwischen für alle ABACUS-Institute zur Verfügung steht. (fsd)

 

Northeim-News.de und Einbeck-News.de 21./22.10.2016

Einbeck/Northeim (red). Auf der diesjährigen Jahrestagung in Fürstenfeldbruck erhielt der Institutsleiter Steffen Ludwig den ABACUS-Innovationspreis 2016 für die beste Idee zur Förderung des ABACUS-Franchisesystems. Ludwig als Institutsleiter zuständig für das Gebiet Harzweserland - Landkreise Göttingen, Goslar, Hameln-Pyrmont, Höxter, Holzminden, Northeim und Osterode - wurde vom ABACUS-Gründer Dr. Gerd Garmaier und dem Master-Franchisenehmer Nord, Frank Hopp, mit einer Urkunde und einem Geschenk dafür ausgezeichnet, dass er im vergangenen Jahr ein internes Werbemittelportal initiiert hat, welches inzwischen für alle ABACUS-Institute zur Verfügung steht.

Foto: ABACUS

OWZ und Uslar aktuell, 1.10.2016

HNA, 22.9.2016

Abacus gibt 15 Jahre Nachhilfe

Institut von Steffen Ludwig ständig gewachsen und heute in sieben Landkreisen tätig

USLAR. Vor 15 Jahren hat Steffen Ludwig sein Abacus-Nachhilfeinstitut in Uslar gegründet. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen und inzwischen in sieben Landkreisen vertreten. Seit 2001 habe man mehr als 2800 Schüler mit Hilfe von 1000 Nachhilfelehrern betreut, sagt Institutsleiter Ludwig.
Ab September 2001 wurden zunächst Schüler in den Landkreisen Northeim, Holzminden und Höxter unterrichtet, später kam Hameln-Pyrmont dazu. Seit Anfang dieses Jahres ist Steffen Ludwig zusätzlich für die Kreise Göttingen, Goslar und Osterode zuständig. Seitdem firmiert das Unternehmen, das heute fünf feste Mitarbeiter im Büro, je einen Bildungsberater pro Landkreis und ständig etwa 250 Nachhilfelehrer und -lehrerinnen beschäftigt, unter Abacus-Harzweserland.
Beim Unterricht setzt Abacus auf Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause. Lernen sei eine persönliche Angelegenheit, jeder Schüler habe individuelle Lernprobleme, ein eigenes Lerntempo, Vorlieben und Abneigungen, begründet Ludwig das Konzept. Unterrichtet werden alle Fächer wie zum Beispiel Mathe, Deutsch, Englisch, Latein, Französisch und Rechnungswesen für alle Klassen und Schulformen. (shx)

14-Tage Nörten, Ausgabe 18, September 2016

FIRMENJUBILÄUM
15 Jahre ABACUS-Nachhilfe im Landkreis Northeim

„Als wir im September 2001 unser Nachhilfeinstitut eröffneten, waren wir von unserem Erfolg selbst überrascht! Nie hätten wir gedacht, dass wir mit unserem Nachhilfekonzept auf eine so breite Akzeptanz stoßen würden“, freut sich ABACUS-Institutsleiter Steffen Ludwig.
Das Nachhilfekonzept von ABACUS ist von Erfolg gekrönt, weil hier der einzelne Schüler im Mittelpunkt steht. Lernen ist eine sehr persönliche und individuelle Angelegenheit. Jeder Schüler hat seine ganz eigenen Lernprobleme, deshalb ist genau genommen eine individuelle und intensive Betreuung notwendig und deswegen auch effektiv. Lernfortschritte stellen sich rasch ein.
In der Schule oder auch in der Gruppennachhilfe kann man oft auf die persönlichen Lernbedürfnisse gar nicht beziehungsweise nicht genügend eingehen. Die Nachhilfelehrer/-innen von ABACUS hingegen setzen genau dort an, wo die Schülerinnen und Schüler ihre Lücken und Schwächen haben, mit dem Ziel, diese nachhaltig auszumerzen.
Als Fazit bleibt daher festzuhalten: Die ABACUS-Erfolgskomponenten für Schüler mit Notenproblemen sind Einzelunterricht und häusliche Umgebung. Positiver Nebeneffekt: In der Regel kann man so die Nachhilfedauer entscheidend verkürzen.
Institutsleiter Steffen Ludwig: „Unser besonderer Dank gilt selbstverständlich unseren Nachhilfelehrern, die sich all die Jahre mit viel Erfolg für unsere Schüler engagiert haben!“ Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen: In 15 Jahren wurden bisher 2898 Schüler betreut - fast immer erfolgreich (Erfolgsquote im Schuljahr 2015/16: 96 %), 2011 Franchisenehmer des Jahres, 8 weitere ABACUS-Auszeichnungen und nicht zuletzt: Viele zufriedene Eltern. “Nach 15 Jahren Erfahrung bestätigt sich immer wieder: Rechtzeitig mit Nachhilfe starten ist besser als später in den Abwärtsstrudel zu geraten und ständig gegen schlechte Noten anzukämpfen. Das motiviert nicht“, betont Institutsleiter Steffen Ludwig. ABACUS steht auch im neuen Schuljahr sämtlichen Schülern von Grund-, Haupt-, Real-, Ober-, Gesamtschule, Gymnasium, FOS usw. mit Einzelnachhilfe zur Verfügung. Unterrichtet werden alle Fächer: Mathematik, Englisch, Deutsch, Latein, Französisch, Physik, Chemie, Biologie, Rechnungswesen usw. Eltern und Schüler können sich bei Nachhilfebedarf gerne unter der 05571/913458 an ABACUS wenden. Weitere Infos im Internet unter www.abacus-harzweserland.de
Und für alle Schüler die noch im September 2016 angemeldet werden, hat der Institutsinhaber noch ein Jubiläumsgeschenk: Sie erhalten jeweils eine DVD oder Blu-ray des Kinofilms „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“.

Nachhilfe-Institut ABACUS verlängert Sponsorvertrag

HNA, 5.12.2014

OWZ, 8.2.2014

Alle Jahre wieder

Mal wieder gab es die Halbjahreszeugnisse und vielen Schülern und Eltern wird jetzt nachhaltig bewusst, dass ihre Kinder Lernvorgaben der Schule nicht wie erhofft erreicht haben. Der Schüler braucht Hilfe, also Nachhilfe.
 
 Doch wie den richtigen Anbieter finden? Der Blick in Zeitung, Wochenblatt oder Internet liefert eine Vielzahl von Nachhilfe- und auch Therapieangeboten, um den Sprösslingen auf die Sprünge zu helfen. Wie filtert man hier den passenden und richtigen Anbieter heraus? In den letzten Jahren schießen immer neue kommerzielle Nachhilfeanbieter und Vermittler förmlich wie Pilze aus dem Boden. Hier spielt sicher die allgemeine Wirtschaftslage, Ermangelung anderer Alternativen auf dem Arbeitsmarkt und die Aussicht auf den schnellen Euro von hilfesuchenden Eltern und Schülern mit eine Rolle, und das trotz eines relativ konstanten deutschen Nachhilfebedarfes in den letzten Jahrzehnten. Leider findet man daher auch auf dem Nachhilfemarkt weniger seriöse Angebote vor:
 
 Selbst ernannte Nachhilfe Experten und "Spezialisten" ohne Nachhilfe-Erfahrung und Fachkenntnisse preisen vollmundig ihre Dienste an, um das schnelle Geld auf dem Rücken hilfesuchender Eltern und deren Kinder zu verdienen. Mangelnde Erfahrung wird hier teilweise auch durch versuchtes "Abkupfern" erfolgreicher Konzepte ersetzt.
 
 Hier ist man sicher mit einem renommierten 
Nachhilfe-Anbieter besser bedient, als mit Trittbrettfahrern oder freischaffenden, schwarz arbeitenden Nachhilfen, bei denen Qualifikation und Eignung häufig im Dunkeln bleiben. Das alteingesessene Nachhilfeinstitut ABACUS Nachhilfe im Solling und Weserbergland bemüht sich um Entscheidungshilfen, in dem es eine Nachhilfe-Checkliste bereitstellt (www.nachhilfe.info). So können Schüler und Eltern den passenden seriösen Gruppen- oder Einzelnachhilfe-Anbieter etwas gezielter und sicherer auswählen.

Für weitere Informationen erreichen Sie ABACUS im Internet: hoexter.abacus-nachhilfe.de bzw. holzminden.abacus-nachhilfe.de oder unter Tel.-Nr. (05271) 180 160 bzw. (05531) 99 03 88.

Hallo Sonntag Northeim und EULE Einbeck, 2. Februar 2014

 

Keine Panik bei schlechten Noten

Halbjahreszeugnisse an den Schulen  

Für manche Eltern ein böses Erwachen. Trotzdem sollte man auch im Angesicht so mancher 5 oder gar 6 im Zwischenzeugnis nicht in Panik ausbrechen. Das meint jedenfalls der Leiter des Nachhilfeinstituts ABACUS, Steffen Ludwig „Schimpfen oder Strafen bringen in einer solchen Situation gar nichts, denn kein Kind bekommt gerne schlechte Noten.“ Vielmehr sind jetzt Geduld und Fingerspitzengefühl gefragt, um den Druck nicht noch weiter zu vergrößern und trotzdem die schlechten Noten möglichst rasch und nachhaltig zu verbessern.

Dazu stellt das ABACUS-Nachhilfeinstitut den Schülern ein Team von über 200 hoch qualifizierten Nachhilfelehrern zur Verfügung, die im gesamten Landkreis Northeim Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause erteilen. Gerade durch den Einsatz intensiver, häuslicher Einzelnachhilfe können Wissenslücken effektiv geschlossen und die Motivation des Schülers erfolgreich geweckt werden. Die Noten verbessern sich dann fast automatisch.

Hallo Sonntag und Die EULE, 9.6.2013

Optimale Chancenverwertung!

Anders als beim Fußball kann man in der Schule auch in der Pause Tore schießen. Immer mehr Eltern und Schüler erkennen den Vorteil von Ferienförderung, denn die Ferien sind sehr lang, da ist viel Zeit Stoff zu vergessen. Deshalb ist es sinnvoll zwei Wochen vor Schuljahresbeginn ein Einzeltraining zu absolvieren. Mit der Einzelnachhilfe zu Hause kann ganz effizient die Aufgaben angegangen und Lücken aufgearbeitet werden. Aus seiner fast 250 Köpfe starken Mannschaft hoch qualifizierter Nachhilfelehrer wählt Institutsleiter Steffen Ludwig gemeinsam mit dem ABACUS-Bildungsberater Marco Schulze die Nachhilfekraft aus, die nach Qualifikation und Persönlichkeit am besten zu dem jeweiligen Schüler passt. Gut vorbereitet, kann das Schuljahr erfolgreich beginnen. 

EULE und Hallo Sonntag Northeim, 27.1.2013

Nachhilfeinstitut im Test

"Abacus" erhält gute Noten von Infratest 

Für viele Eltern steht das Thema "Nachhilfe" irgendwann auf der Tagesordnung. Dann ist es oft gar nicht leicht, sich durch die unterschiedlichen Angebote durchzukämpfen. Das Nachhilfeinstitut ABACUS hat sich deshalb freiwillig einem aufwändigen Testverfahren unterzogen, in dem die Effizienz des Nachhilfeinstituts in einer bundesweiten Elternbefragung analysiert wurde."Wir wollten wissen, was unsere Nachhilfe bringt", sagt der Uslarer Institutsleiter Steffen Ludwig.
Das Ergebniss: 91,4% aller ABACUS-Schüler erreichten ihr jeweiliges schulisches Ziel. Dabei hat sich der Notendurchschnitt der Schüler von 4,2 (vor dem ABACUS-Nachhilfeunterricht) auf 3,1 (nach Abschluss des ABACUS-Nachhilfeunterrichts) verbessert. Für den Service, die laufende Betreuung und für die passende Auswahl des Nachhilfelehrers erteilten die Eltern die Note 1,8. Insgesamt 95,3 Prozent würden das "Nachhilfeinstitut weiterempfehlen." Weitere Informationen gibt es unter Telefon 05571/913458 und 05551/914226 oder unter www.abacus-nachhilfe.de.

HNA Sollinger Allgemeine, 23. November 2012

Hauptsponsor der Stadtbücherei Uslar bleibt erhalten. Das Abacus-Nachhilfeinstitut für die Landkreise Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden sichert für ein weiteres Jahr den Erhalt der Uslarer Stadtbücherei.

Pusteblume, Ausgabe Oktober/November 2012

Nachhilfe: Früher hilft besser

Trotz des jungen Schuljahres sind die ersten Weichen in Richtung Halbjahreszeugnis bereits gestellt. Die Ergebnisse der ersten Klassenarbeiten haben gezeigt, wohin die Reise geht. Bei Manchem machen sich schon Unbehagen, Prüfungsangst und Leistungsdruck breit.

„Jetzt schnell zu handeln, hilft entscheidend auf dem Weg zu guten Noten“, betont Steffen Ludwig, Leiter des hiesigen Nachhilfeinstitutes ABACUS. Der entscheidende Erfolgsfaktor ist der Einzelunterricht im Hause des Schülers. Die vertraute häusliche Umgebung ermöglicht ein Arbeiten in entspannter Atmosphäre. Fahrtzeiten zur Nachhilfe entfallen, die Unterrichtszeiten sind flexibel. Überdies haben die Eltern die Gewissheit, dass ihr Kind in fachkundigen Händen ist. Des Weiteren haben sie jederzeit einen fachkompetenten Ansprechpartner. Durch den Einzelunterricht kann auf die individuellen Anforderungen des Schülers ganz gezielt eingegangen werden. Bei der Herstellung des aktuellen Stoffbezugs können bei Bedarf auch die bestehenden Grundlagendefizite aufgearbeitet werden. „Lücken können so schnell geschlossen werden oder entstehen erst gar nicht. Das spart Stress,“ so Steffen Ludwig weiter. In einem kostenlosen Beratungsgespräch, ebenfalls im Hause des Schülers, werden vorab die Ursachen der Defizite und der individuelle Nachhilfebedarf ermittelt. Anschließend wird aus den über 200 Lehrkräften der zum Schüler passende Nachhilfelehrer ausgewählt. Die erfahrenen Nachhilfelehrer erteilen Unterricht in allen Fächern und allen Klassen in den gesamten Kreisen Holzminden, Höxter, Northeim und Hameln-Pyrmont. Häufig können die Schüler schon nach wenigen Monaten den Unterrichtsstoff wieder alleine bewältigen. Der Erfolg kann sich sehen lassen. Neun von zehn Schülern erreichten in der Vergangenheit bei ABACUS ihr Nachhilfeziel.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: 05571-91 34 56 oder im Internet unter: www.abacus-nachhilfe.de

Pusteblume, Ausgabe August/September 2012

Ein guter Start ins neue Schuljahr

Eltern wollen ihren Kindern helfen, insbesondere wenn sie die letzte Versetzung nur knapp geschafft haben: Sie sollen am Anfang des Schuljahres noch Ihre Ruhe haben. Damit sollen die Kinder Kraft schöpfen und gut lernen. Anforderungen und Lücken sind noch nicht so im Bewusstsein und sollen mit Erholung besser bewältigt werden. Das wird vielfach als ein guter Start ins neue Schuljahr empfunden.

Wie bei der Verschnaufpause durch den verschobenen Zahnarztbesuch trügen diese Erwartungen jedoch oft. Denn wie sieht diese scheinbare Erholung aus? Am Anfang steht die bange Hoffnung, dass es dieses Jahr besser läuft. Spätestens nach der ersten missglückten Klausur kommt die Furcht vor der nächsten Zensur. Dazu machen sich die Lücken aus dem letzten Schuljahr immer mehr bemerkbar. Unbehagen, Prüfungsangst und Leistungsdruck machen sich breit. Der Schüler hat erneut das Gefühl, es nicht zu schaffen, sondern von wachsenden Wissenslöchern umgeben zu sein. Denn genau wie Löcher im Zahn werden diese nicht von alleine kleiner.

„Für Schüler ist es besser, einen guten Schulstart zu erwischen, als später in den Abstiegsstrudel zu geraten. Der ständige Kampf um gute Noten kostet nicht nur Nerven, auch das Selbstwertgefühl eines Kindes ist schnell angeschlagen“, betont Steffen Ludwig, Leiter eines ABACUS-Nachhilfeinstitutes. „Nachhilfe zu Beginn eines Schuljahres kann Kindern entscheidend helfen, schnell den Anschluss zu finden und zu behalten. Eine kurze Nachhilfedauer ist dazu in vielen Fällen völlig ausreichend“ so Steffen Ludwig weiter.

Die Einzelnachhilfe zeichnet sich dadurch aus, dass ein Nachhilfelehrer ganz gezielt auf die individuellen Probleme eines Schülers eingehen kann. Dadurch kann in kurzer Zeit sehr intensiv gearbeitet und Lücken nachhaltig geschlossen werden. Am kleinsten ist der zeitliche Aufwand, wenn die Einzelnachhilfe ohne Fahrwege im Hause des Schülers stattfindet. So sind Erholung und Nachhilfe gleichzeitig möglich.

Ein zügiger Lernerfolg ist besonders in den Abschlussklassen wichtig, denn Bewerbungen werden meistens mit den Halbjahreszeugnissen geschrieben. Ähnliches gilt für Drittklässler, deren Halbjahreszeugnisse für die weitere Schullaufbahn maßgeblich ist. Alle Schüler sind durch schnelle Erfolge zu motivieren. Negative Einstellungen verfestigen sich nicht, sondern eine positive Grundhaltung kehrt zurück. Das macht die Schule leichter, denn die Noten sollen am Schuljahresende bei allen stimmen. Nach einer individuell angepassten Start-Nachhilfe steht der Schüler wieder auf einem soliden Fundament und kann den Anforderungen des neuen Schuljahres gelassen entgegensehen. 

OWZ, 30.6.2012

Tore in der Nachspielzeit können das Blatt noch wenden

Nachprüfung und Ferienlernen

Nicht nur bei der EM kann man in der Nachspielzeit noch den entscheidenden Treffer erzielen. Auch die Nachprüfung bietet die Chance, ein bereits verloren geglaubtes Match noch zu drehen. 

Eine gute Vorbereitung zahlt sich in dieser Situation besonders aus: Statt eine Klasse zu wiederholen, wird die Regelschulzeit eingehalten. Wurde die Versetzung nur knapp geschafft, ist dies ein Hinweis auf Wissenslücken im Lernstoff des vergangenen Schuljahres. In beiden Fällen besteht ein Lernbedarf, der optimalerweise schnell gedeckt wird.
 Wenn die Nachhilfe zeitsparend und effizient ist, kann der Schüler in den großen Ferien lernen und sich dennoch erholen. Für eine Einzelnachhilfe zu Hause werden die Nachhilfelehrer nach Qualifikation und Persönlichkeit passend zum Schüler ausgewählt. So können die individuellen Aufgaben ganz gezielt und effektiv angegangen und aufgearbeitet werden. „Eine gute persönliche Chemie zwischen Nachhilfelehrer und Schüler ist in wichtigen Situationen eine entscheidender Baustein zum Erfolg“, weiß Institutsleiter Steffen Ludwig, der selbst Pädagogik studiert hat und Vater von zwei Söhnen ist, aus der Vergangenheit zu berichten. „Der zweite Faktor ist unsere zeitliche Flexibilität. Ob zum Ferienbeginn oder zum Ferienende, für jeden Schüler stellen wir ein individuelles Programm zusammen.“ Telefonische Auskünfte erhalten Sie beim ABACUS-Nachhilfeinstitut unter 05271 / 180 160 (Höxter), 05531 / 99 03 88 (Holzminden) und 05571 / 91 34 58 (Uslar)

Pusteblume, Juni / Juli 2012

Der gute Weg zu besseren Noten:

Einzelnachhilfe zu Hause

Nachhilfe nach Maß zum Schuljahresendspurt

Eben gab es noch Zwischenzeugnisse und jetzt sind es nur noch wenige Wochen bis zu den Sommerferien – die Zeit vergeht wie im Flug. Das Ende des Schuljahres rückt immer näher und für viele Schüler ist die entscheidende Phase angebrochen. Gerade jetzt können Versäumnisse, Nachlässigkeiten,Unsicherheiten, nicht bewältigter Schulstoff zur Falle werden und somit das Erreichen des Schulzieles gefährden. Jede mündliche oder schriftliche Note kann entscheidend sein, vor allem für die „Wackelkandidaten“. Für viele geht es gerade in diesen Wochen um die letzte Chance.

Die Zeit wird gerade jetzt knapp und deshalb sollte man sie optimal nutzen. „Unsere Nachhilfelehrer sind erfahrene, ausgewählte Fachkräfte, die mit Geschick und Routine jeden Schüler zu Hause im Einzelunterricht intensiv und effizient betreuen“ betont der ABACUS-Institutsleiter, Steffen Ludwig.

ABACUS bietet flexible und intensive Nachhilfe, sowohl Lerninhalte als auch die Termine werden dem individuellen Bedarf eines jeden Schülers angepasst. Das ist ein bequemer und gleichzeitig ein sehr effizienter Service. 

Vor Beginn wird in einem gemeinsamen Gespräch von ABACUS-Bildungsberater, Schüler und Eltern der Leistungsstand erörtert. Dieses Gespräch findet genau wie der spätere Nachhilfeunterricht beim Schüler zu Hause statt. Dann werden Ziele, Dauer und Umfang der Nachhilfe gemeinsam festgelegt. Anschließend wählen Herr Ludwig und sein Bildungsberater einen zum Schüler passenden Nachhilfelehrer aus. Zum Erfolg der Nachhilfe trägt auch die stimmige Chemie zwischen Schüler und Nachhilfelehrer stark bei. Unterrichtet werden alle Fächer (z. B. Mathe, Englisch, Deutsch, Latein, Französisch, usw.) für alle Klassen von Grund-, Haupt-, Realschule, Gymnasium, FOS usw.

Allen Rat suchenden Eltern stehen Institutsleiter Steffen Ludwig und sein Team für weitere Fragen und Terminabsprachen gerne zur Verfügung.

Pusteblume, 2. Ausgabe 2012, April/Mai

Nachhilfe nach Maß zum Schuljahresendspurt

Eben war noch Weihnachten, nun ist schon wieder Ostern – die Zeit vergeht wie im Flug. Das Ende des Schuljahres rückt immer näher und für viele Schüler ist die entscheidende Phase angebrochen. Gerade jetzt können Versäumnisse, Nachlässigkeiten,Unsicherheiten, nicht bewältigter Schulstoff zur Falle werden und somit das Erreichen des Schulzieles gefährden. Jede mündliche oder schriftliche Note kann entscheidend sein, vor allem für die „Wackelkandidaten“. Für viele geht es gerade in diesen Wochen um die letzte Chance.

Die Zeit wird gerade jetzt knapp und deshalb sollte man sie optimal nutzen. „Unsere Nachhilfelehrer sind erfahrene, ausgewählte Fachkräfte, die mit Geschick und Routine jeden Schüler zu Hause im Einzelunterricht intensiv und effizient betreuen“ betont der ABACUS-Institutsleiter, Steffen Ludwig.

ABACUS bietet flexible und intensive Nachhilfe, sowohl Lerninhalte als auch die Termine werden dem individuellen Bedarf eines jeden Schülers angepasst. Das ist ein bequemer und gleichzeitig ein sehr effizienter Service. Vor Beginn wird in einem gemeinsamen Gespräch von ABACUS-Bildungsberater, Schüler und Eltern der Leistungsstand erörtert. Dieses Gespräch findet genau wie der spätere Nachhilfeunterricht beim Schüler zu Hause statt. Dann werden Ziele, Dauer und Umfang der Nachhilfe gemeinsam festgelegt. Anschließend wählen Herr Ludwig und sein Bildungsberater einen zum Schüler passenden Nachhilfelehrer aus. Zum Erfolg der Nachhilfe trägt auch die stimmige Chemie zwischen Schüler und Nachhilfelehrer stark bei. Unterrichtet werden alle Fächer (z. B. Mathe, Englisch, Deutsch, Latein, Französisch, usw.) für alle Klassen von Grund-, Haupt-, Realschule, Gymnasium, FOS usw. 

Allen Rat suchenden Eltern stehen Institutsleiter Steffen Ludwig und sein Team für weitere Fragen und Terminabsprachen gerne zur Verfügung.

"Hallo Sonntag" und "Die EULE", 22.1.2012

Gute Schüler verdienen besser

Noten mittels Nachhilfe verbessern

Wissenschaftler der Universität Hannover haben einen Zusammenhang zwischen Schulnoten und dem späteren Einkommen nachgewiesen. Darauf verweist der Leiter des Nachhilfeinstituts ABACUS, Herr Steffen Ludwig. So werde belegt, dass sehr gute Hauptschüler im Schnitt 25 Prozent mehr als sehr schlechte Hauptschüler verdienen. Bei Realschülern beträgt der Unterschied 16 Prozent. Vor allem die Mathematik- und Deutsch-Noten sind dabei für Einkommensunterschiede ausschlaggebend.
Gute Schulnoten werden von den Arbeitgebern bei der Einstellung als Zeichen der Leistungsfähigkeit verstanden. Deshalb bekommen Bewerber mit besseren Noten eine anspruchsvollere Ausbildung und später lukrativere Jobs.
Der Leiter des Nachhilfeinstituts ABACUS rät deshalb, alle Wege auszuschöpfen, um einen Schulabschluss mit guten Noten zu erreichen. Eine gute Möglichkeit dazu bietet die individuelle Nachhilfe. Gezielte häusliche Einzelnachhilfe könne gerade jetzt die Noten entscheidend verbessern. "Mit einem guten Abschlusszeugnis wird oft der Grundstock für eine berufliche Karriere gelegt." Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 0 55 51 / 91 42 26  oder unter northeim.abacus-nachhilfe.de.

Pusteblume, 5. Ausgabe Dezember/Januar 2011/12

FIRMENJUBILÄUM

10 Jahre ABACUS-Nachhilfe in Solling und Weserbergland

„Als wir im September 2001 unser Nachhilfeinstitut eröffneten, waren wir von unserem Erfolg selbst überrascht! Nie hätten wir gedacht, dass wir mit unserem Nachhilfekonzept auf eine so breite Akzeptanz stoßen würden“, freut sich ABACUS-Institutsleiter Steffen Ludwig.Das Nachhilfekonzept von ABACUS ist von Erfolg gekrönt, weil hier der einzelne Schüler im Mittelpunkt steht. Lernen ist eine sehr persönliche und individuelle Angelegenheit. Jeder Schüler hat seine ganz eigenen Lernprobleme, deshalb ist genau genommen eine individuelle und intensive Betreuung notwendig und deswegen auch effektiv. Lernfortschritte stellen sich rasch ein.

In der Schule oder auch in der Gruppennachhilfe kann man oft auf die persönlichen Lernbedürfnisse gar nicht beziehungsweise nicht genügend eingehen. Die Nachhilfelehrer von ABACUS hingegen setzen genau dort an, wo die Schülerinnen und Schüler ihre Lücken und Schwächen haben, mit dem Ziel, diese nachhaltig auszumerzen.
Als Fazit bleibt daher festzuhalten: Die ABACUS-Erfolgskomponenten für Schüler mit Notenproblemen sind Einzelunterricht und häusliche Umgebung. Positiver Nebeneffekt: In der Regel kann man so die Nachhilfedauer entscheidend verkürzen.
Institutsleiter Steffen Ludwig: „Unser besonderer Dank gilt selbstverständlich unseren Nachhilfelehrern, die sich all die Jahre mit viel Erfolg für alle Schüler engagiert haben!“

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen: Der ABACUS-Nachhilfeunterricht führte z. B. im Schuljahr 2010/2011 nach durchschnittlich fünf bis sechs Monaten bei 96 % aller Schüler zu einer Notenverbesserung (77,3 %) oder zur gewünschten Notenstabilisierung (18,7 %). Eltern und Schüler sind sehr zufrieden mit ABACUS; die Empfehlungsquote ist entsprechend hoch (30,2 % der Schüler kamen im letzten Schuljahr auf Empfehlung).
“Nach 10 Jahren Erfahrung bestätigt sich immer wieder: Rechtzeitig mit Nachhilfe starten ist besser als später in den Abwärtsstrudel zu geraten und ständig gegen schlechte Noten anzukämpfen. Das motiviert nicht“, betont Institutsleiter Steffen Ludwig. ABACUS steht auch im neuen Schuljahr sämtlichen Schülern von Grund-, Haupt-, Real-, Ober-, Gesamtschule, Gymnasium, FOS usw. mit Einzelnachhilfe zur Verfügung. Unterrichtet werden alle Fächer: Mathematik, Englisch, Deutsch, Latein, Französisch, Physik, Chemie, Biologie, Rechnungswesen usw. Eltern und Schüler können sich bei Nachhilfebedarf gerne an ABACUS unter (05571)913458, (05551) 914226 oder (05531) 990388 wenden. Internet: northeim.abacus-nachhilfe.de bzw. holzminden.abacus-nachhilfe.de

HNA - Sollinger Allgemeine, 6.10.2011

Zehn Jahre Abacus
USLAR.
Das Nachhilfe-Institut Abacus besteht zehn Jahre. Dies teilt Gründer und Institutsleiter Steffen Ludwig mit. Das besondere Konzept des Instituts ist die individuelle Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause. (yp)

"Hallo Sonntag" und "Die EULE", 2.10.2011

10 Jahre ABACUS-Nachhilfe im Landkreis Northeim

"Natürlich waren wir von unserem Konzept - Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause - überzeugt, als wir im Herbst 2001 unser Institut eröffneten. Dass wir auf eine so breite Akzeptanz stoßen würden, hatten wir allerdings selbst nicht erwartet. Seither haben wir mehr als 1600 Schüler betreut", freut sich der Institutsleiter Steffen Ludwig.
Bei ABACUS steht der einzelne Schüler im Mittelpunkt. Lernen ist eine sehr persönliche Angelegenheit und jeder Schüler hat ganz individuelle Lernprobleme, ein eigenes Lerntempo, Vorlieben und Abneigungen. Eine sehr individuelle und persönliche Förderung ist darum unerlässlich, um nachhaltig für eine Verbesserung der schulischen Leistungen zu sorgen und dem Schüler die Freude am Lernen zu erhalten oder zurückzugeben.
Der Einzelnachhilfeunterricht von ABACUS setzt genau dort an, wo die Schülerinnen und Schüler ihre individuellen Lücken und Schwächen haben - mit dem Ziel, diese zu schließen bzw. auszumerzen.
Das Erfolgskonzept "Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause" führte in den letzten Jahren nicht nur bei weit mehr als 90 Prozent der von ABACUS betreuten Schüler zu einer Verbesserung der schulischen Leistungen, mit diesem Konzept kann auch die Nachhilfedauer entscheidend verkürzt werden.

 

Herr Ludwig (vorne) mit seinem Team (von links: Frau Werner, Herr Schulze, Frau Dörrier; es fehlen Frau Kellermann und Frau Ludwig)

Uslar Aktuell, 21.9.2011

Im Solling und im Weserbergland

10 Jahre ABACUS-Nachhilfe

"Natürlich waren wir von unserem Konzept - Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause - überzeugt, als wir im Herbst 2001 unser Institut eröffneten. Dass wir auf eine so breite Akzeptanz stoßen würden, hatten wir allerdings selbst nicht erwartet. Seither haben wir mehr als 1600 Schüler betreut", freut sich der Institutsleiter Steffen Ludwig.
Bei ABACUS steht der einzelne Schüler im Mittelpunkt. Lernen ist eine sehr persönliche Angelegenheit und jeder Schüler hat ganz individuelle Lernprobleme, ein eigenes Lerntempo, Vorlieben und Abneigungen. Eine sehr individuelle und persönliche Förderung ist darum unerlässlich, um nachhaltig für eine Verbesserung der schulischen Leistungen zu sorgen und dem Schüler die Freude am Lernen zu erhalten oder zurückzugeben.
Der Einzelnachhilfeunterricht von ABACUS setzt genau dort an, wo die Schülerinnen und Schüler ihre individuellen Lücken und Schwächen haben - mit dem Ziel, diese zu schließen bzw. auszumerzen.
Das Erfolgskonzept "Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause" führte in den letzten Jahren nicht nur bei weit mehr als 90 Prozent der von ABACUS betreuten Schüler zu einer Verbesserung der schulischen Leistungen, mit diesem Konzept kann auch die Nachhilfedauer entscheidend verkürzt werden.

14-Tage Nörten, Ausgabe 19/2011

FIRMENJUBILÄUM

Gandersheimer Kreisblatt, 18.9.2011

Northeim!!!DAS LEHRREICHSTE SOFORT!!!- Sonntag, 18.09.2011 - 10:59
10 Jahre ABACUS-Nachhilfe im Landkreis Northeim
"Natürlich waren wir von unserem Konzept - Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause - überzeugt, als wir im Herbst 2001 unser Institut eröffneten. Dass wir auf eine so breite Akzeptanz stoßen würden, hatten wir allerdings selbst nicht erwartet. Seither haben wir mehr als 1600 Schüler betreut", freut sich der Institutsleiter Steffen Ludwig. Bei ABACUS steht der einzelne Schüler im Mittelpunkt. Lernen ist eine sehr persönliche Angelegenheit und jeder Schüler hat ganz individuelle Lernprobleme, ein eigenes Lerntempo, Vorlieben und Abneigungen. Eine sehr individuelle und persönliche Förderung ist darum unerlässlich, um nachhaltig für eine Verbesserung der schulischen Leistungen zu sorgen und dem Schüler die Freude am Lernen zu erhalten oder zurückzugeben. Der Einzelnachhilfeunterricht von ABACUS setzt genau dort an, wo die Schülerinnen und Schüler ihre individuellen Lücken und Schwächen haben - mit dem Ziel, diese zu schließen bzw. auszumerzen. Das Erfolgskonzept "Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause" führte in den letzten Jahren nicht nur bei weit mehr als 90 Prozent der von ABACUS betreuten Schüler zu einer Verbesserung der schulischen Leistungen, mit diesem Konzept kann auch die Nachhilfedauer entscheidend verkürzt werden.fis

www.gandersheimer-kreisblatt.de

Freizeit live, Ausgabe 2/2011, August 2011

ABACUS: Nachhilfe wie sie sein soll

Selbstbewusste Schüler - Entspannte Eltern

"Als wir ABACUS ins Haus holten, war die Stimmung in unserer Familie gleich viel besser", erinnert sich Claudia W. Ihr Sohn Julian hatte in der 9. Klasse Realschule große Schwierigkeiten in Mathe und Englisch. Es drohte der Schulabbruch und damit sogar der Verlust des bereits zugesagten Ausbildungsplatzes.

Claudia W. schildert ihre Gemütslage: "Ständig habe ich versucht, Julian zum Lernen und zum Üben zu motivieren - meist vergebens. Bis auf deftige Streitereien kam nichts dabei heraus. Im Gegenteil - ich hatte sogar das Gefühl, dass Julian immer mehr blockte. Dann wurde uns ABACUS-Nachhilfe empfohlen. Julian war gar nicht so abgeneigt. Schließlich wollte er ja doch irgendwie seine Leistungen verbessern.

Der ABACUS-Institutsleiter hat sich mit mir und Julian zusammengesetzt und auch sehr viel mit Julian gesprochen. Da habe ich schon gemerkt, es tut Julian gut, offen über seine Notenprobleme reden zu können, ohne Vorwürfe der Eltern dafür zu ernten. Ich habe richtig gestaunt, wie nett und engagiert sich mein Sohn auf einmal gezeigt hat. Als dann der Nachhilfelehrer zu uns kam, war das Thema "Schule" plötzlich nicht mehr so belastet. Mein Mann merkte gleich beim Abendessen, dass die Stimmung etwas lockerer und unverkrampfter war, als die Wochen zuvor.

Und nach einigen Wochen wurden Julians Leistungen zusehends besser. Von einer schlechten Fünf, verbesserte er sich auf eine Drei, so dass sogar sein Lehrer in der Schule fragte, wie Julian so gut geworden sei. Julian wurde immer selbstbewusster und geht jetzt sogar gerne in die Schule. Der Teufelskreis ist dank ABACUS jetzt durchbrochen."

So wie Claudia W. geht es vielen Eltern. Das bestätigt die Psychologin Iris Wolfínger:" Sehr oft sind Eltern fachlich durchaus in der Lage ihren Kindern bei Hausaufgaben oder Zusatzübungen zu helfen. Das Problem ist jedoch die emotionale Bindung zwischen Kindern und Eltern. Deshalb wollen sich Jugendliche von den Eltern nichts mehr sagen lassen und Eltern meinen, dass ihre Kinder nicht so lernen, wie das eigentlich sein müsste. In diesem Spannungsfeld entstehen Konflikte, die sich stetig hochschaukeln. Da hilft oft nur eine externe Person, die den fachlichen Part der Nachhilfe übernehmen kann. Ich habe in meiner Praxis schon oft positive Erfahrungen mit ABACUS gemacht, resümiert Wolfinger.

INFRATEST hat ABACUS bereits 2007 ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt: In einer bundesweiten Elternbefragung  wurde ermittelt, dass 90,8% der ABACUS-Schüler/innen ihre schulischen Ziele erreicht haben, 94% der befragten Eltern würden ABACUS weiterempfehlen und 99,1% gaben an, sie hätten sich für ABACUS entschieden, weil ABACUS umfangreich auf die Bedürfnisse ihres Kindes eingehen könne. Insgesamt erteilten die befragten Eltern dem Institut ABACUS die Gesamtnote 1,8.

Nachzulesen sind diese Details unter www.abacus-nachhilfe.de

Pusteblume, 2. Ausgabe, Juli/August 2011

ABACUS: Nachhilfe wie sie sein soll

Selbstbewusste Schüler - Entspannte Eltern

"Als wir ABACUS ins Haus holten, war die Stimmung in unserer Familie gleich viel besser", erinnert sich Claudia W.

Ihr Sohn Julian hatte in der 9. Klasse Realschule große Schwierigkeiten in Mathe und Englisch. Es drohte der Schulabbruch und damit sogar der Verlust des bereits zugesagten Ausbildungsplatzes.
Claudia W. schildert ihre Gemütslage: "Ständig habe ich versucht, Julian zum Lernen und zum Üben zu motivieren - meist vergebens. Bis auf deftige Streitereien kam nichts dabei heraus. Im Gegenteil - ich hatte sogar das Gefühl, dass Julian immer mehr blockte. Dann wurde uns ABACUS-Nachhilfe empfohlen. Julian war gar nicht so abgeneigt. Schließlich wollte er ja doch irgendwie seine Leistungen verbessern.
Der ABACUS-Institutsleiter hat sich mit mir und Julian zusammengesetzt und auch sehr viel mit Julian gesprochen. Da habe ich schon gemerkt, es tut Julian gut, offen über seine Notenprobleme reden zu können, ohne Vorwürfe der Eltern dafür zu ernten. Ich habe richtig gestaunt, wie nett und engagiert sich mein Sohn auf einmal gezeigt hat.
Als dann der Nachhilfelehrer zu uns kam, war das Thema "Schule" plötzlich nicht mehr so belastet. Mein Mann merkte gleich beim Abendessen, dass die Stimmung etwas lockerer und unverkrampfter war, als die Wochen zuvor.
Und nach einigen Wochen wurden Julians Leistungen zusehends besser. Von einer schlechten Fünf, verbesserte er sich auf eine Drei, so dass sogar sein Lehrer in der Schule fragte, wie Julian so gut geworden sei.
Julian wurde immer selbstbewusster und geht jetzt sogar gerne in die Schule. Der Teufelskreis ist dank ABACUS jetzt durchbrochen."

So wie Claudia W. geht es vielen Eltern. Das bestätigt die Psychologin Iris Wolfínger:" Sehr oft sind Eltern fachlich durchaus in der Lage ihren Kindern bei Hausaufgaben oder Zusatzübungen zu helfen. Das Problem ist jedoch die emotionale Bindung zwischen Kindern und Eltern. Deshalb wollen sich Jugendliche von den Eltern nichts mehr sagen lassen und Eltern meinen, dass ihre Kinder nicht so lernen, wie das eigentlich sein müsste. In diesem Spannungsfeld entstehen Konflikte, die sich stetig hochschaukeln. Da hilft oft nur eine externe Person, die den fachlichen Part der Nachhilfe übernehmen kann. Ich habe in meiner Praxis schon oft positive Erfahrungen mit ABACUS gemacht, resümiert Wolfinger.

INFRATEST hat ABACUS bereits 2007 ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt: In einer bundesweiten Elternbefragung  wurde ermittelt, dass 90,8% der ABACUS-Schüler/innen ihre schulischen Ziele erreicht haben, 94% der befragten Eltern würden ABACUS weiterempfehlen und 99,1% gaben an, sie hätten sich für ABACUS entschieden, weil ABACUS umfangreich auf die Bedürfnisse ihres Kindes eingehen könne. Insgesamt erteilten die befragten Eltern dem Institut ABACUS die Gesamtnote 1,8.

Nachzulesen sind diese Details unter www.abacus-nachhilfe.de

Leben pur, Ausgabe Juli 2011

Schulbeginn: Nachhilfe ja, aber richtig

Interview mit Steffen Ludwig vom Nachhilfeinstitut ABACUS

Die Nachhilfe ist aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken, da bereits jeder vierte Schüler auf diese Form des Unterrichts zurückgreifen muss. Steffen Ludwig seit 10 Jahren Institutsleiter von ABACUS, zuständig für die Landkreise Hameln-Pyrmont, Höxter, Holzminden und Northeim, weiß worauf es beim Thema „Nachhilfe“ ankommt und stellt sich den Fragen zu Schuljahresbeginn.

Wann macht Nachhilfe Sinn?

Institutsleiter Ludwig:

Es macht Sinn, wenn Kinder in einzelnen Fächern Schwierigkeiten haben. Wenn sich SchülerInnen in mehreren Fächern schwer tun, sollte man zunächst einmal den tieferen Grund dafür suchen. Der Gang zum Schulpsychologen oder das Nachdenken über einen Schulwechsel sollte dabei nicht vom Tisch gewischt werden.


Wie macht Nachhilfe Sinn?

Institutsleiter Ludwig: Nur regelmäßiges Lernen macht Sinn! Knapp vor den Schularbeiten herrscht meistens Lernstress. Und wenn der Stress erst einmal da ist, kann man den Stoff nicht so ohne weiteres auf einmal nachlernen. Schließlich haben sich die Wissenslücken über mehrere Jahre hin angesammelt. Generell ist die Nachhilfe von jedem einzelnen Schüler abhängig. Es kommt in erster Linie darauf an, dass das Kind etwas lernen will, sonst macht’s keinen Sinn. Wenn der Schüler nicht mitarbeitet, nützt der beste Nachhilfelehrer nichts.

Unsere Lehrer halten Doppelstunden à 90 Minuten. Es ist wichtig, ausreichend Zeit zu haben, um den erlernten Wochenstoff noch mal durchzugehen und Wissenslücken zu füllen. Im Einzelunterricht kann man in zwei intensiv genutzten Schulstunden schon einiges schaffen. Die Nachhilfelehrer fahren zu den Schülern nach Hause, um dort in gewohnter Umgebung zu unterrichten. Es dauert in der Regel ca. 2-3 Tage, bis der Nachhilfelehrer, die Nachilfelehrerin sich bei den Eltern wegen der Terminabsprachen meldet. Und dann geht’s los.

Beobachten Sie über die Jahre hinweg Veränderungen im Nachhilfewesen?

Institutsleiter Ludwig: Der schulische Druck hat zugenommen. Die Zeugnisse werden immer wichtiger, um bei Lehrstellen oder höheren Schulen zu punkten.

Auch werden oft Grundschüler mit Legasthenie oder Dyskalkulie zusätzlich zum therapeutischen Training von einem Nachhilfelehrer begleitet.

Und die Verkürzung der Schulzeit für einen Gymnasiasten auf 12 Jahre hat auch nicht gerade für weniger Lernstress gesorgt. Ich schätze zwar, dass der Umfang an Nachhilfe gleich geblieben ist. Nur hat heute keiner mehr in der Familie oder in der Nachbarschaft die Zeit, um die Schüler zu unterstützen. Heute muss ein Lehrer von außen zur Unterstützung kommen.

Welche Fächer werden hauptsächlich in Anspruch genommen?

Institutsleiter Ludwig: Bei uns etwa 40 Prozent in Mathe, 22 in Englisch, 14 in Deutsch und 24 Prozent die restlichen Fächer wie beispielsweise Französisch, Latein, Rechnungswesen und Physik.

Was kann ein Nachhilfelehrer, was ein Schullehrer nicht kann?

Institutsleiter Ludwig: Er hat Zeit für den einzelnen Schüler und kann auf die Probleme eingehen. Er kann denselben Stoff, wenn nötig, fünfmal wiederholen.

Wie kommen die Eltern zu Ihnen, wo bieten Sie Nachhilfe an?

Institutsleiter Ludwig: Nach dem telefonischem Erstkontakt ist es wichtig, Eltern wie Schüler persönlich zu kennen, um die Problemlage mit ihnen zu besprechen und eine schulische Bestandsaufnahme zu machen. So können wir auch nach den erforderlichen Gesichtspunkten den Nachhilfelehrer auswählen. Wir glauben, unsere Lehrer gut zu kennen und es nützt dem Kind nichts, wenn die Chemie zwischen Lehrer und Schüler nicht stimmt.
Nähere Details können Interessierte auf unserer Homepage www.abacus-nachhilfe.de nachlesen.

Uslar Aktuell, 6.7.2011

Nachprüfung und Ferienlernen

Uslar Aktuell, 29.6.2011

Nachprüfung und Ferienlernen

In der Nachspielzeit mit einem Tor eine Runde weiter kommen – das ist die Chance, die sich in der Nachprüfung für die Schüler eröffnet. Eine gute Vorbereitung zahlt sich in dieser Situation besonders aus: Statt eine Klasse zu wiederholen, wird die Regelschulzeit eingehalten. Wurde die Versetzung nur knapp geschafft, ist dies ein Hinweis auf Wissenslücken im Lernstoff des vergangenen Schuljahres. In beiden Fällen besteht ein Lernbedarf, der optimalerweise schnell gedeckt wird.
Wenn die Nachhilfe zeitsparend und effizient ist, kann der Schüler in den großen Ferien lernen und sich dennoch erholen. Für eine Einzelnachhilfe zu Hause werden die Nachhilfelehrer nach Qualifikation und Persönlichkeit passend zum Schüler ausgewählt. So können die individuellen Aufgaben ganz gezielt und effektiv angegangen und aufgearbeitet werden. „Eine gute persönliche Chemie zwischen Nachhilfelehrer und Schüler ist in wichtigen Situationen eine entscheidender Baustein zum Erfolg“, weiß Institutsleiter Steffen Ludwig, der selbst Pädagogik studiert hat und Vater von zwei Söhnen ist, aus der Vergangenheit zu berichten. „Der zweite Faktor ist unsere zeitliche Flexibilität. Ob zum Ferienbeginn oder zum Ferienende, für jeden Schüler stellen wir ein individuelles Programm zusammen.“ Telefonische Auskünfte erhalten Sie beim ABACUS-Nachhilfeinstitut unter 05271 / 180 160 (Höxter), 05531 / 99 03 88 (Holzminden) und 05571 / 91 34 58 (Uslar)

Freizeit live, Ausgabe 1/2011

ABACUS: Nachhilfe wie sie sein soll
Selbstbewusste Schüler - Entspannte Eltern

"Als wir ABACUS ins Haus holten, war die Stimmung in unserer Familie gleich viel besser", erinnert sich Claudia W. Ihr Sohn Julian hatte in der 9. Klasse Realschule große Schwierigkeiten in Mathe und Englisch. Es drohte der Schulabbruch und damit sogar der Verlust des bereits zugesagten Ausbildungsplatzes.

Claudia W. schildert ihre Gemütslage: "Ständig habe ich versucht, Julian zum Lernen und zum Üben zu motivieren - meist vergebens. Bis auf deftige Streitereien kam nichts dabei heraus. Im Gegenteil - ich hatte sogar das Gefühl, dass Julian immer mehr blockte. Dann wurde uns ABACUS-Nachhilfe empfohlen. Julian war gar nicht so abgeneigt. Schließlich wollte er ja doch irgendwie seine Leistungen verbessern.
Der ABACUS-Institutsleiter hat sich mit mir und Julian zusammengesetzt und auch sehr viel mit Julian gesprochen. Da habe ich schon gemerkt, es tut Julian gut, offen über seine Notenprobleme reden zu können, ohne Vorwürfe der Eltern dafür zu ernten. Ich habe richtig gestaunt, wie nett und engagiert sich mein Sohn auf einmal gezeigt hat.
Als dann der Nachhilfelehrer zu uns kam, war das Thema "Schule" plötzlich nicht mehr so belastet. Mein Mann merkte gleich beim Abendessen, dass die Stimmung etwas lockerer und unverkrampfter war, als die Wochen zuvor.
Und nach einigen Wochen wurden Julians Leistungen zusehends besser. Von einer schlechten Fünf, verbesserte er sich auf eine Drei, so dass sogar sein Lehrer in der Schule fragte, wie Julian so gut geworden sei.
Julian wurde immer selbstbewusster und geht jetzt sogar gerne in die Schule. Der Teufelskreis ist dank ABACUS jetzt durchbrochen."

So wie Claudia W. geht es vielen Eltern. Das bestätigt die Psychologin Iris Wolfínger:" Sehr oft sind Eltern fachlich durchaus in der Lage ihren Kindern bei Hausaufgaben oder Zusatzübungen zu helfen. Das Problem ist jedoch die emotionale Bindung zwischen Kindern und Eltern. Deshalb wollen sich Jugendliche von den Eltern nichts mehr sagen lassen und Eltern meinen, dass ihre Kinder nicht so lernen, wie das eigentlich sein müsste. In diesem Spannungsfeld entstehen Konflikte, die sich stetig hochschaukeln. Da hilft oft nur eine externe Person, die den fachlichen Part der Nachhilfe übernehmen kann. Ich habe in meiner Praxis schon oft positive Erfahrungen mit ABACUS gemacht, resümiert Wolfinger.

INFRATEST hat ABACUS bereits 2007 ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt: In einer bundesweiten Elternbefragung  wurde ermittelt, dass 90,8% der ABACUS-Schüler/innen ihre schulischen Ziele erreicht haben, 94% der befragten Eltern würden ABACUS weiterempfehlen und 99,1% gaben an, sie hätten sich für ABACUS entschieden, weil ABACUS umfangreich auf die Bedürfnisse ihres Kindes eingehen könne. Insgesamt erteilten die befragten Eltern dem Institut ABACUS die Gesamtnote 1,8.
Nachzulesen sind diese Details unter www.abacus-nachhilfe.de

Hallo Mittwoch, 29.12.2010

Fortbestand der Bücherei ist gesichert

ABACUS-Nachhilfeinstitut sagt der Uslarer Stadtbücherei eine finanzielle Unterstützung von monatlich 250 Euro zu

USLAR - Wie bekannt stand neben vielen anderen Posten auch die Stadtbücherei auf der Streichliste der städtischen Einrichtungen. Dies nahm Steffen Ludwig, der Leiter des ortsansässigen ABACUS-Nachhilfeinstituts zum Anlass der Stadt Uslar seine Unterstützung anzubieten. Und nachdem geklärt war, dass diese Form der finanziellen Unterstützung für eine Kommune inzwischen auch gesetzlich abgesichert ist, wurde ein Sponsoringvertrag zwischen der Stadt und dem Nachhilfeinstitut ausgearbeitet. Dieser beinhaltet vom kommenden Jahr an eine vorerst zweijährige Unterstützung mit einer monatlichen Zahlung von 250 Euro.
Uslars stellvertretender Bürgermeister Wilhelm Pape-Lange sprach bei der Unterzeichnung des Sponsorenvertrags von einem weiteren Meilenstein in der positiven Entwicklung der Stadtbücherei, die nach ihrem Umbau und der Modernisierung sehr gut angenommen werde. Durch diese finanzielle Unterstützung des Instituts und durch den Einsatz ehrenamtlicher Betreuer sei die Debatte über den Fortbestand erledigt. Jeanette Clément, die Beauftragte der Stadt Uslar für die Suche nach Sponsoren (Fund-Raising), lobte die neue Form der Zusammenarbeit. Es sei in diesen Zeiten in Uslar nicht so einfach, Sponsoren zu finden.
Daher bekam Ludwig auch ein Lob dafür, dass er mit seiner Idee des Sponsorings auf die Stadt zugekommen ist. Rainer Steckel, Vertreter der Bürgermeisterin in der Stadtverwaltung, fügte hinzu: "Wir sind auf solche Beispiele wie Abacus angewiesen und hoffen auf Nachahmung."
Ludwig sagte daraufhin, für ihn sei die Unterstützung der Stadtbücherei wichtig, da die Lesekompetenz bei den Schülern deutlich nachgelassen habe und die gute Arbeit der fast ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Bücherei unbedingt erhalten werden müsse. Daher werde er neben der im Sponsorvertrag festgeschriebenen Summe zusätzlich auch noch einige Bücher aus seinem privaten Besitz und dem Institutsbestand spenden.
Sein Institut unterstütze seit Jahren immer wieder verschiedene Einrichtungen, wie bspw. Schulen mit Sportgeräten oder Wasserspendern. Aber da er aus Volpriehausen stamme, seit Jahren in Uslar wohne und mit dem Firmensitz seit knapp zehn Jahren in Uslar beheimatet sei, bestehe natürlich auch ein persönlicher Bezug zur Uslarer Bücherei, die im übrigen auch von seinen Kindern regelmäßig genutzt werde. Von Uslar aus betreut das ABACUS-Nachhilfeinstitut die Landkreise Northeim, Holzminden, Höxter und Hameln-Pyrmont. Das Institut bietet Einzelnachhilfe zu Hause. Dafür stehen Ludwig zurzeit rund 250 Nachhilfelehrer zur Verfügung. Abacus organisiert die Nachhilfe, führt Vorgespräche und sucht die Nachhilfelehrer gezielt aus.

Hardegser Stadtanzeiger / Mitteilungsblatt Nörten-Hardenberg, Dezember 2010

Erfolgreichstes Nachhilfeinstitut 2009/2010

Nach vielen vorderen Plätzen in den letzten Jahren wurde das hiesige ABACUS-Nachhilfeinstitut in diesem Jahr erstmals als Deutschlands bestes ABACUS-Institut ausgezeichnet. Für diesen großartigen Erfolg im internen Wettbewerb wurde Institutsleiter Steffen Ludwig bei der Jahrestagung in Fürstenfeldbruck mit einem Präsent und einer Ehrenurkunde durch den ABACUS-Gründer und Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Garmaier ausgezeichnet.

Jährlich werden die bundesweit 96 regionalen ABACUS-Institute von der Zentrale bewertet und gegebenenfalls prämiert. Entscheidende Kriterien hierbei sind unter anderem: Notensteigerungen der Nachhilfeschüler im Anmeldezeitraum, Qualität der Nachhilfe vor Ort, Erfolgsquoten, Zufriedenheit der Schüler und Eltern sowie das Engagement des Institutsleiters im Gesamtsystem.
In seiner Laudatio betonte der Geschäftsführer Nord, Frank Hopp, dass für den Erfolg der höchst effektive Einzelnachhilfeunterricht und die hervorragende Unternehmensführung des Institutsleiters ausschlaggebend gewesen seien.
Zusammen mit seinen rund 250 Nachhilfelehrern und den lokalen Bildungsberatern für die Landkreise Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden habe das Institut mit seinem Stammsitz in Uslar im letzten Schuljahr 425 Schüler betreut. Davon kamen knapp ein Drittel auf Empfehlung oder bereits zum wiederholten Male zu ABACUS. Dies sei ebenso Indiz für den erfolgreichen Nachhilfeunterricht, wie die sehr hohen Erfolgsziffern. Danach haben 94,4 % der ABACUS-Schüler das gesteckte Ziel erreicht und bei 79 % stellten sich Notenverbesserungen um bis zu drei Notenstufen ein. Dieser großartige Erfolg sei zudem bereits nach einer sehr kurzen Dauer eingetreten: Im Durchschnitt hätten die Schüler nur knapp 23 Unterrichtseinheiten benötigt.
Dies dokumentiere, wie effizient und intensiv die häusliche Einzelnachhilfe von Herrn Ludwig sei, betonte der ABACUS-Geschäftsführer.
Die Fächerliste werde eindeutig vom Fach Mathematik angeführt (37,7 %), gefolgt von Englisch (21,6 %) und dem Fach Deutsch (17 %). Aber auch in den Fächern Französisch, Latein, Physik, Chemie und Rechnungswesen sei der Nachhilfebedarf gewachsen.
Diese höchst erfolgreiche Arbeit werde auch durch zahlreiche Dankesschreiben der Eltern dokumentiert. In einer Umfrage erteilten Eltern und Schüler aus den Landkreisen Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden dem Institut die Traumnote 1,2.
Honoriert worden sei auch das persönliche Engagement von Herrn Ludwig, der seit letztem Jahr dem Beirat angehöre und im Sommer 2010 ein sehr gelungenes Institutsleitertreffen in Uslar organisiert habe.

Allen interessierten Eltern bietet Herr Ludwig an, sich in einem persönlichen Gespräch vor Ort ausführlich beraten zu lassen. Terminvereinbarungen für den gesamten Landkreis Northeim können unter den Rufnummern (05551) 91 42 26 oder (05571) 91 34 58 getroffen werden. Vorab kann man sich im Internet unter www.einzelnachhilfe-in-hardegsen.de bzw. www.nachhilfe-in-noerten-hardenberg.de informieren.

Uslar Aktuell, 15.12.2010

ABACUS-Nachhilfeinstitut unterstützt städtische Einrichtung

Erhalt der Uslarer Stadtbücherei gesichert

Uslar - Ein Sponsorenvertrag sichert die Existenz der Einrichtung. Wie bekannt stand neben vielen anderen Posten auch die Stadtbücherei auf der Streichliste der städtischen Einrichtungen. Dies nahm Steffen Ludwig, der Leiter des ortsansässigen ABACUS-Nachhilfeinstituts zum Anlass der Stadt Uslar seine Unterstützung anzubieten. Und nachdem geklärt war, dass diese Form der finanziellen Unterstützung für eine Kommune inzwischen auch gesetzlich abgesichert ist, wurde ein Sponsoringvertrag zwischen der Stadt und dem Nachhilfeinstitut ausgearbeitet. Dieser beinhaltet vom kommenden Jahr an eine vorerst zweijährige Unterstützung mit einer monatlichen Zahlung von 250 Euro.
Uslars stellvertretender Bürgermeister Wilhelm Pape-Lange sprach bei der Unterzeichnung des Sponsorenvertrags von einem weiteren Meilenstein in der positiven Entwicklung der Stadtbücherei, die nach ihrem Umbau und der Modernisierung sehr gut angenommen werde. Durch diese finanzielle Unterstützung des Instituts und durch den Einsatz ehrenamtlicher Betreuer sei die Debatte über den Fortbestand erledigt. Jeanette Clément, die Beauftragte der Stadt Uslar für die Suche nach Sponsoren (Fund-Raising), lobte die neue Form der Zusammenarbeit. Es sei in diesen Zeiten in Uslar nicht so einfach, Sponsoren zu finden.
Daher bekam Ludwig auch ein Lob dafür, dass er mit seiner Idee des Sponsorings auf die Stadt zugekommen ist. Rainer Steckel, Vertreter der Bürgermeisterin in der Stadtverwaltung, fügte hinzu: "Wir sind auf solche Beispiele wie Abacus angewiesen und hoffen auf Nachahmung."
Ludwig sagte daraufhin, für ihn sei die Unterstützung der Stadtbücherei wichtig, da die Lesekompetenz bei den Schülern deutlich nachgelassen habe und die gute Arbeit der fast ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Bücherei unbedingt erhalten werden müsse. Daher werde er neben der im Sponsorvertrag festgeschriebenen Summe zusätzlich auch noch einige Bücher aus seinem privaten Besitz und dem Institutsbestand spenden.
Sein Institut unterstütze seit Jahren immer wieder verschiedene Einrichtungen, wie bspw. Schulen mit Sportgeräten oder Wasserspendern. Aber da er aus Volpriehausen stamme, seit Jahren in Uslar wohne und mit dem Firmensitz seit knapp zehn Jahren in Uslar beheimatet sei, bestehe natürlich auch ein persönlicher Bezug zur Uslarer Bücherei, die im übrigen auch von seinen Kindern regelmäßig genutzt werde. Von Uslar aus betreut das ABACUS-Nachhilfeinstitut die Landkreise Northeim, Holzminden, Höxter und Hameln-Pyrmont. Das Institut bietet Einzelnachhilfe zu Hause. Dafür stehen Ludwig zurzeit rund 250 Nachhilfelehrer zur Verfügung. Abacus organisiert die Nachhilfe, führt Vorgespräche und sucht die Nachhilfelehrer gezielt aus.

Hallo Mittwoch, 8.12.2010

Bestes Nachhilfeinstitut

ABACUS in Northeim und Uslar gewinnt Auszeichnung auf Bundesebene

NORTHEIM/USLAR - Nach vielen vorderen Plätzen in den letzten Jahren wurde das hiesige ABACUS-Nachhilfeinstitut in diesem Jahr erstmals als Deutschlands bestes ABACUS-Institut ausgezeichnet. Für diesen großartigen Erfolg im internen Wettbewerb wurde Institutsleiter Steffen Ludwig bei der Jahrestagung in Fürstenfeldbruck mit einem Präsent und einer Ehrenurkunde durch den ABACUS-Gründer und Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Garmaier ausgezeichnet.

Jährlich werden die bundesweit 96 regionalen ABACUS-Institute von der Zentrale bewertet und gegebenenfalls prämiert. Entscheidende Kriterien hierbei sind unter anderem: Notensteigerungen der Nachhilfeschüler im Anmeldezeitraum, Qualität der Nachhilfe vor Ort, Erfolgsquoten, Zufriedenheit der Schüler und Eltern sowie das Engagement des Institutsleiters im Gesamtsystem.
In seiner Laudatio betonte der Geschäftsführer Nord, Frank Hopp, dass für den Erfolg der höchst effektive Einzelnachhilfeunterricht und die hervorragende Unternehmensführung des Institutsleiters ausschlaggebend gewesen seien.
Zusammen mit seinen rund 250 Nachhilfelehrern und den lokalen Bildungsberatern für die Landkreise Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden habe das Institut mit seinem Stammsitz in Uslar im letzten Schuljahr 425 Schüler betreut. Davon kamen knapp ein Drittel auf Empfehlung oder bereits zum wiederholten Male zu ABACUS. Dies sei ebenso Indiz für den erfolgreichen Nachhilfeunterricht, wie die sehr hohen Erfolgsziffern. Danach haben 94,4 % der ABACUS-Schüler das gesteckte Ziel erreicht und bei 79 % stellten sich Notenverbesserungen um bis zu drei Notenstufen ein. Dieser großartige Erfolg sei zudem bereits nach einer sehr kurzen Dauer eingetreten: Im Durchschnitt hätten die Schüler nur knapp 23 Unterrichtseinheiten benötigt.
Dies dokumentiere, wie effizient und intensiv die häusliche Einzelnachhilfe von Herrn Ludwig sei, betonte der ABACUS-Geschäftsführer.
Die Fächerliste werde eindeutig vom Fach Mathematik angeführt (37,7 %), gefolgt von Englisch (21,6 %) und dem Fach Deutsch (17 %). Aber auch in den Fächern Französisch, Latein, Physik, Chemie und Rechnungswesen sei der Nachhilfebedarf gewachsen.
Diese höchst erfolgreiche Arbeit werde auch durch zahlreiche Dankesschreiben der Eltern dokumentiert. In einer Umfrage erteilten Eltern und Schüler aus den Landkreisen Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden dem Institut die Traumnote 1,2.
Honoriert worden sei auch das persönliche Engagement von Herrn Ludwig, der seit letztem Jahr dem Beirat angehöre und im Sommer 2010 ein sehr gelungenes Institutsleitertreffen in Uslar organisiert habe.

Allen interessierten Eltern bietet Herr Ludwig an, sich in einem persönlichen Gespräch vor Ort ausführlich beraten zu lassen. Terminvereinbarungen für den gesamten Landkreis Northeim können unter den Rufnummern (05551) 91 42 26 oder (05571) 91 34 58 getroffen werden. Vorab kann man sich im Internet unter www.einzelnachhilfe-in-northeim.de informieren.

14-Tage Nörten, Dezember 2010

Uslar aktuell, 1.12.2010

ABACUS-Institut

Erfolgreichstes Nachhilfeinstitut 2009/2010

Uslar/Holzminden/Northeim/Höxter/Hameln-Pyrmont - Nach vielen vorderen Plätzen in den letzten Jahren wurde das hiesige ABACUS-Nachhilfeinstitut in diesem Jahr erstmals als Deutschlands bestes ABACUS-Institut ausgezeichnet. Für diesen großartigen Erfolg im internen Wettbewerb wurde Institutsleiter Steffen Ludwig bei der Jahrestagung in Fürstenfeldbruck mit einem Präsent und einer Ehrenurkunde durch den ABACUS-Gründer und Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Garmaier ausgezeichnet.

Jährlich werden die bundesweit 96 regionalen ABACUS-Institute von der Zentrale bewertet und gegebenenfalls prämiert. Entscheidende Kriterien hierbei sind unter anderem: Notensteigerungen der Nachhilfeschüler im Anmeldezeitraum, Qualität der Nachhilfe vor Ort, Erfolgsquoten, Zufriedenheit der Schüler und Eltern sowie das Engagement des Institutsleiters im Gesamtsystem.
In seiner Laudatio betonte der Geschäftsführer Nord, Frank Hopp, dass für den Erfolg der höchst effektive Einzelnachhilfeunterricht und die hervorragende Unternehmensführung des Institutsleiters ausschlaggebend gewesen seien.
Zusammen mit seinen rund 250 Nachhilfelehrern und den lokalen Bildungsberatern für die Landkreise Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden habe das Institut mit seinem Stammsitz in Uslar im letzten Schuljahr 425 Schüler betreut. Davon kamen knapp ein Drittel auf Empfehlung oder bereits zum wiederholten Male zu ABACUS. Dies sei ebenso Indiz für den erfolgreichen Nachhilfeunterricht, wie die sehr hohen Erfolgsziffern. Danach haben 94,4 % der ABACUS-Schüler das gesteckte Ziel erreicht und bei 79 % stellten sich Notenverbesserungen um bis zu drei Notenstufen ein. Dieser großartige Erfolg sei zudem bereits nach einer sehr kurzen Dauer eingetreten: Im Durchschnitt hätten die Schüler nur knapp 23 Unterrichtseinheiten benötigt.
Dies dokumentiere, wie effizient und intensiv die häusliche Einzelnachhilfe von Herrn Ludwig sei, betonte der ABACUS-Geschäftsführer.
Die Fächerliste werde eindeutig vom Fach Mathematik angeführt (37,7 %), gefolgt von Englisch (21,6 %) und dem Fach Deutsch (17 %). Aber auch in den Fächern Französisch, Latein, Physik, Chemie und Rechnungswesen sei der Nachhilfebedarf gewachsen.
Diese höchst erfolgreiche Arbeit werde auch durch zahlreiche Dankesschreiben der Eltern dokumentiert. In einer Umfrage erteilten Eltern und Schüler aus den Landkreisen Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden dem Institut die Traumnote 1,2.
Honoriert worden sei auch das persönliche Engagement von Herrn Ludwig, der seit letztem Jahr dem Beirat angehöre und im Sommer 2010 ein sehr gelungenes Institutsleitertreffen im Landhotel Am Rothenberg in Volpriehausen organisiert habe.

Allen interessierten Eltern bietet Herr Ludwig an, sich in einem persönlichen Gespräch vor Ort ausführlich beraten zu lassen. Terminvereinbarungen für den gesamten Landkreis Northeim können unter (05571) 91 34 58 oder (05271) 180 160 getroffen werden. Vorab kann man sich im Internet unter www.einzelnachhilfe-in-uslar.de bzw. www.nachhilfe-in-beverungen.de informieren.

HNA, 29.11.2010

Örtliches Nachhilfeinstitut schneidet bundesweit unter 96 Mitbewerbern am besten ab

Sieg für Abacus mit Note 1,2

Uslar/Volpriehausen. Nach vielen vorderen Plätzen in den vergangenen Jahren wurde das Uslarer Abacus-Nachhilfeinstitut jetzt erstmals als Deutschlands bestes Abacus-Institut ausgezeichnet. Über diesen Sieg im internen Wettbewerb freut sich der Uslarer Institutsleiter Steffen Ludwig besonders.

Während der Jahrestagung in Fürstenfeldbruck erhielt er zusammen mit einem Geschenk eine Ehrenurkunde vom Unternehmensgründer und Hauptgeschäftsführer, Dr. Gerd Garmaier. Laut einer Pressemitteilung von Ludwig werden die 96 Abacus-Institute im Bundesgebiet von der Zentrale bewertet. Entscheidende Kriterien sind unter anderem die Notensteigerungen der Nachhilfeschüler im Anmeldezeitraum, Qualität der Nachhilfe, Erfolgsquoten, Zufriedenheit der Schüler und Eltern sowie das Engagement des Institutsleiters im Gesamtsystem.

In seiner Laudatio betonte der Geschäftsführer Nord, Frank Hopp, dass für den Erfolg der höchst effektive Einzelnachhilfeunterricht und die hervorragende Unternehmensführung des Institutsleiters ausschlaggebend gewesen seien.

Zusammen mit seinen rund 250 Nachhilfelehrern und den lokalen Bildungsberatern für die Landkreise Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden habe das Institut mit Sitz in Uslar im vergangenen Schuljahr 425 Nachhilfeschüler betreut. Davon kam laut Ludwig knapp ein Drittel auf Empfehlung oder zum wiederholten Mal. Dies sei als Indiz für den erfolgreichen Nachhilfeunterricht gewertet worden. 94,4 Prozent der Abacus-Schüler hätten das gesteckte Ziel erreicht und bei 79 Prozent sei es zu Notenverbesserungen gekommen.

Dieser Erfolg sei nach einer sehr kurzen Dauer eingetreten: Im Durchschnitt hätten die Schüler nur knapp 23 Unterrichtseinheiten benötigt.

Die häusliche Einzelnachhilfe von Steffen Ludwig sei offensichtlich effizient und intensiv, heißt es. Die Fächerliste in der Uslarer Nachhilfe-Einrichtung wird laut Mitteilung vom Fach Mathematik angeführt (37,7 Prozent), gefolgt von Englisch (21,6 Prozent) und Deutsch (17 Prozent). Außerdem sei bei Schülern in den Fächern Französisch, Latein, Physik, Chemie und Rechnungswesen der Nachhilfe-Bedarf gewachsen.

Umfrage-Ergebnis

In einer internen Umfrage erteilten Eltern und Schüler aus den Landkreisen Northeim, Hameln-Pyrmont, Höxter und Holzminden dem Institut die Note 1,2, heißt es in der Mitteilung von Steffen Ludwig, der seit dem vergangenen Jahr dem Beirat angehört. (red/jdx)

Kontakt: Abacus-Nachhilfeinstitut, Telefon 05571-913458; Internet: www.northeim.abacus-nachhilfe.de

Sollinger Allgemeine, 29.11.2010

HNA, 13.11.2010

Bücherei bleibt bestehen

OWZ, 3.7.2010

Nachprüfung und Ferienlernen

Hallo Mittwoch, 16.12.2009

Zweiter Platz für ABACUS

Uslar Aktuell, 16.12.2009

2. Platz für ABACUS-Nachhilfeinstitut

14-Tage Nörten, Dezember 2009

Ausgezeichnetes Nachhilfeinstitut

Hallo Sonntag, 15.3.2009

Keine Panik

Hallo Mittwoch, 7.1.2009

Erfolgreiches Nachhilfeinstitut

Uslar Aktuell, 10.12.2008

Erfolgreiches Nachhilfeinstitut

HNA, 3. bzw. 5.12.2008

Abacus: Nachhilfe für 1000 Schüler

Hallo Sonntag, 20.1.2008

Gute Hilfe

Hallo Sonntag, 18.11.2007

Nachhilfeinstitut getestet

Uslar Aktuell, 7.11.2007

INFRATEST testet Nachhilfeinstitut

HNA, 2.11.2007

Den Schülern beim Lernen helfen

HNA Verlagsbeilage, 7.9.2007

Der Start ist entscheidend
Ihr ABACUS-Institutsleiter im Landkreis Northeim
Steffen Ludwig
05551 / 914226

Als Institutsleiter und Vater kenne ich die vielen unterschiedlichen schulischen Probleme aus der Praxis. Krankheitsbedingte Lernprobleme, Pubertät, fehlende Motivation und vieles andere mehr können die Ursache dafür sein, dass Nachhilfe vorübergehend notwendig wird.Um wirkungsvoll auf den einzelnen Schüler eingehen zu können, biete ich deshalb häusliche Einzelnachhilfe an. Ich bin der Überzeugung, dass gerade hierdurch die Nachhilfedauer entscheidend verkürzt und dem Schüler effektiver geholfen werden kann. Sie können uns im Kreis Northeim auch unter folgenden Telefonnummern erreichen:

Uslar und Umgebung
05571 / 91 34 58

Einbeck und Umgebung
05561 / 7 93 84 76